Blog >>> News_

Code BEAM V Europe

Vom 19. bis 21. Mai fand die Code BEAM V Europe in virtueller Form statt. Wir waren auf der Konferenz dabei und konnten spannende Einblicke in die Zukunft des Erlang-Ökosystems gewinnen.
27.07.2021
Phil-Bastian Berndt
Phil-Bastian Berndt
Entwickler, Gründer
Code BEAM V Europe

Was ist eigentlich die BEAM?

BEAM ist die virtuelle Maschine, die das Herzstück der Erlang Open Telecom Platform (kurz: OTP) darstellt. Sie ist Teil des Erlang Run-Time Systems (kurz: ERTS), welches Erlang-Quellcode in Bytecode kompiliert. Diese Bytecode-Dateien mit der Endung .beam werden auf der virtuellen Maschine ausgeführt.

Neben Erlang und Elixir existieren noch viele weitere Programmiersprachen, die auf der BEAM laufen. Die Code BEAM-Konferenzreihe bringt all diese Sprachen zusammen und bietet tolle Weiterbildungsmöglichkeiten für Einsteiger und Fortgeschrittene.

Unsere Highlights

Fireside Chat: Phoenix LiveView

Eines der spannendsten Themen im Elixir-Ökosystem ist die Entwicklung von Phoenix LiveView und die damit einhergehende grundlegende Veränderung der Web-Entwicklung. In dieser Session wurde ein informativer Einblick in den aktuellen Stand der Entwicklung und die zukünftigen Pläne gegeben.

COVID-19 Kontaktverfolung auf der BEAM

In diesem Talk wurde vorgestellt, wie Kontaktverfolgung auf der BEAM funktionieren kann, auf welche technischen Herausforderungen man dabei stößt und wie diese gemeistert wurden. Das vorgestellte Projekt Hygeia ist zudem Open Source und soll langfristig noch weitere Einsatzzwecke bekommen.

Fireside Chat: Code Design

Ein wichtiger Reminder aus dieser Session: Nicht zu clever sein! Code wird nur 15 % der Zeit geschrieben - die restlichen 85 % der Zeit sind Wartung. Außerdem gab es hilfreiche Tipps zum Umgang mit Metaprogrammierung.

Keynote: Machine Learning auf der BEAM

Wenn man den Erfinder der Elixir-Programmiersprache live erleben kann, dann ist das meistens etwas Besonderes. So auch dieses Mal: José Valim bringt mit seiner neuen Nx-Bibliothek Machine Learning auf die BEAM und stellt den aktuellen Stand der Entwicklung vor.

Teilen @