Blog >>> Crew_

Crew Hackathon XI

Unser letzter Hackathon ist schon ein paar Monate her. In der Zwischenzeit haben sich auf unserem Ideen-Board jede Menge Themenvorschläge gesammelt und so wurde unser nun schon elfter Hackathon ein unterhaltsamer Tag voller neuer Erkenntnisse.
28.05.2021
Bene Clauß
Bene Clauß
Projektmanager
Crew Hackathon XI

Der Ablauf

Den Ablauf hatten wir im letzten Hackathon Blog Post schon beschrieben, daher hier nur nochmal in Kurzform:

  • Alle paar Monate lassen wir unser Tagesgeschäft einen Tag ruhen und veranstalten unseren Crew Hackathon.
  • Wir starten mit einem gemeinsamen und gespannten Blick auf unser Ideen-Board - nach wie vor natürlich 100% remote. Dort hat im Vorfeld jeder schonmal einen Blick draufgeworfen und sich seine Favoriten rausgesucht.
  • Ziel ist die Bearbeitung von drei bis fünf Themen von denen wir uns idealerweise einen Mehrwert für unseren Arbeitsalltag, einzelne Großprojekte oder ganz einfach einen “Invest in die Zukunft” erhoffen.
  • Eventuell werden manche Themen nochmal kurz vorgestellt und dann geht es eigentlich auch schon an die Gruppenfindung.
  • Es folgen Arbeitssession eins, Mittagspause, Arbeitssession zwei und zum Schluss Präsentation und Besprechung der Ergebnisse. Und dann ist der Tag auch schon wieder rum.

Die Themen

Trotz der Fülle an neuen interessanten Tools und Ideen auf dem Board kristallisierten sich schnell ein paar Themen heraus, die besonders hoch im Kurs standen. Um ein, zwei unentschlossene kümmerte sich die Gruppendynamik und dank wonder.me, dass wir im Rahmen des Hackathons zum ersten Mal testeten, war auch die technische Einteilung der Remote-Kleingruppen innerhalb weniger Sekunden erfrischend einfach erledigt.

Der Sourcebot

Team: Katharina, Sebastian, Bene

Ziel: Entwicklung eines Bots für kleinere interne Aufgaben und Prozesse

In allen möglichen Bereichen werden heutzutage Bots eingesetzt. Höchste Zeit für einen Sourcebot, der uns unter die Arme greift!

Der erste Schritt: Brainstorming in alle Richtungen und Bereiche des Unternehmens. Wo gibt es welche Aufgaben und Prozesse und vorallem welche immer gleichen Aufgaben und Prozesse fallen an und wie einfach bzw. komplex sehen diese aus.

Wir erarbeiteten für alle Arbeitsbereiche konkrete Prozess-Listen und priorisierten nach Wichtigkeit bzw. Nutzen. Anschließend schätzten wir den Programmieraufwand, um die einzelnen Prozesse zu automatisieren. Dabei reicht der Programmieraufwand von kleinen Anpassungen im bestehenden Workflow, über ein “einfaches” Script, bis hin zum modularen Sourceboat-Portal.

Darauf folgte das grobe Design einiger Prozesse, um den Automatisierungsvorteil zu verdeutlichen. Hierbei wurde klar, dass vieles in der Theorie zwar schnell mal eben “wegautomatisiert” ist, sich in der Praxis dann aber in vielen Fällen doch deutlich mehr Abhängigkeiten und Fallstricke offenbaren als zunächst gedacht.

Ein arbeitsbereiter Bot ist also noch nicht entstanden, dafür jede Menge Vorarbeit auf die wir definitiv aufbauen werden!

Dialyxir

Team: Hauke, Philipp, Flo

Ziel: Verbesserung der Code-Qualität mit starker Typisierung von Funktionen

Der Dialyxir von Elixir bietet die Möglichkeit, die Typisierung von Funktionen zu kontrollieren. Dies kann genutzt werden um Softwarefehler schon bei der Entwicklung vorzubeugen. Damit wird die Qualität der Software verbessert und bringt Entwickler:innen dazu, verstärkt funktional zu denken.

Während der Arbeitssession haben wir sowohl einzeln als auch gemeinsam damit gearbeitet. Ein großer Vorteil aus unserer Sicht ist die sehr gute Integration in die ohnehin gewohnte Oberfläche von Visual Studio Code, wodurch sich Dialyxir nahtlos in unsere Entwicklungsumgebung einfügt. Unser erster Eindruck ist durchweg positiv und wir werden Dialyxir nun verstärkt einsetzen.

Surface

Team: Hauke, Philipp, Flo

Ziel: Überprüfung der Projektreife der Surface Bibliothek

In der zweiten Session hat sich unser Team noch einem anderen Thema gewidmet. Wir wollten uns Surface anschauen, dass im Gegensatz zu Phoenix LiveView / Live Components einen Ansatz bietet, Komponenten sehr viel deklarativer zu definieren, da dort genau beschrieben wird, welche Eigenschaften an die Komponente übergeben werden können und müssen. Die Dokumentation war leider nicht vollständig. Somit mussten wir ein paar Anläufe nehmen, um ein lauffähiges Beispiel zu implementieren.

Wir werden Surface weiter im Auge behalten - insbesondere, weil Teile der Bibliothek in den Core von LiveView intergriert werden bzw. kürzlich erst integriert wurden.

Elixir Phoenix Admin-Panel

Team: Simon, Phil

Ziel: Admin-Panel basierend auf dem PETAL-Stack

Seit Ende 2019 setzen wir Web-Anwendungen und APIs bevorzugt in Elixir und dem sogenannten PETAL-Stack um. Bestehende Admin-Panel-Lösungen bieten oftmals nicht die Flexibilität, die wir für unsere anspruchsvollen Projekte benötigen. Daher haben wir an der Basis für eine eigenes Tool gearbeitet, welches diese Probleme löst und die Grundlage für kommende Projekte darstellen soll. Dazu wurde die API der einzelnen Komponenten skizziert und die Features in einer User-Story-Map abgebildet.

Knowledge-Base

Team: Tristan, Kevin

Ziel: Onboarding neuer Mitarbeiter:innen erleichtern und aufgebautes Wissen sichern

Um neuen Mitarbeiter:innen den Einstieg in unsere verwendeten Technologie-Stacks zu erleichtern, wollten wir unser angesammeltes Wissen zusammentragen und an einem zentralen Punkt speichern. Dazu haben wir in unserem zentralen Wiki eine Knowledge-Base erstellt, die alle über die Jahre angesammelten Informationen zu unseren zwei hauptsächlich verwendeten Sprachen & Web-Frameworks (Elixir / Phoenix und PHP / Laravel) beinhaltet.

Der Ausklang

Nach der Präsentation und Besprechung der Ergebnisse gab es eine Runde Pizza, die von allen im Voraus auf die gleiche Uhrzeit bestellt wurde und erstaunlicherweise klingelte es tatsächlich bei fast allen innerhalb weniger Minuten, so dass wir sogar “zusammen” essen konnten.

Mal wieder brachten wir unsere Rechner und Internetleitungen durch die gleichzeitige Nutzung von Videomeetings und Onlinegames ans Limit und so kam auch der Crew-Part in Crew Hackathon nicht zu kurz!

Teilen @