Work >>>

Inspire_

Das Kundenportal für die Energieversorger visualisiert Daten in Form von Tableau-Dashboards. Als Schnittstelle zwischen EVU-ASSIST und Microsoft Office dient ein auf den Anwendungsfall zugeschnittenes Excel Add-in.
Prozesse digitalisieren. Datenpotenzial heben.

Prozesse digitalisieren. Datenpotenzial heben.

Assistent der Energieversorger.

Als norddeutscher Dienstleister für kleine bis mittelgroße Unternehmen aus dem Bereich der Energieversorgung hat EVU-ASSIST sich seit 2005 fest am Markt etabliert. Seither unterstützt das Team aus hoch spezialisierten Betriebswirten, Ingenieuren und Juristen kommunale Energieversorgungsunternehmen vollumfänglich in den Bereichen Regulierungsmanagement, Netzcontrolling und Vertragsmanagement.

Nach einem ersten gemeinsamen Projekt im Bereich des Vertragsmanagements im Jahre 2020, folgte nun das deutlich größere Projekt »Inspire«. Dabei werden das gigantische Datenhandling und die damit verbundenen Dienstleistungen des Unternehmens auf ein neues Level gehoben. Aufgrund des hohen Innovationsgrades wird das Projekt im Rahmen des Landesprogramms Wirtschaft von der Europäischen Union, dem Bund, sowie dem Land Schleswig-Holstein gefördert.

Von Excel zu Tableau.

Ein Großteil der täglichen Arbeit bei EVU-ASSIST findet in Excel-Tabellen statt – riesige Excel-Tabellen mit zahlreichen Tabellenblättern.

Dabei enthält jede Datei Tabellenblätter für ein betriebsintern standardisiertes Austauschformat zum Import und Export der Daten zwischen den einzelnen Tabellen. Ein an sich funktionierender Prozess, der jedoch händisch umgesetzt werden muss und somit aufgrund der Menge an Daten zeitaufwendig und fehleranfällig ist.

Mit »Inspire« entsteht ein Portal, das diesen Prozess halbautomatisiert und um zusätzliche nützliche Funktionen ergänzt. So können die wertvollen Daten zukünftig nicht nur schneller und einfacher, sondern auch zuverlässiger und vielfältiger genutzt werden, beispielsweise um aussagekräftige Visualisierungen und Dashboards für Endkunden zu erstellen.

Das Beste aus beiden Welten.

Aus dem breiten Leistungsspektrum resultieren jedes Jahr mehrere Tabellen für jeden einzelnen Kunden. Um die enorme Menge an Tabellen optimal mit dem Portal zu verknüpfen, entsteht ein spezielles Excel Add-In, dass haargenau auf die Bedürfnisse von EVU-ASSIST zugeschnitten ist.

Ein schmaler Grat, da die Belegschaft Excel größtenteils in- und auswendig kennt, was unersetzliche Kompetenzen mit sich bringt, die nicht einfach über Bord geworden werden sollen. Nicht alles ist automatisiert zwangsläufig besser und so muss zunächst akribisch evaluiert werden, welche Teilprozesse weiterhin händisch in Excel erfolgen und welche zukünftig durch das Add-In abgelöst werden, sodass das angestrebte Ziel bestmöglich erreicht wird.

So werden Datenredundanzen und -inkonsistenzen weitestgehend vermieden, während die Möglichkeit, manuell einzugreifen, erhalten bleibt.

Die Daten fortan vielfältiger verarbeiten zu können, setzt zudem die sorgfältig aufeinander abgestimmte Integration unterschiedlichster Services und APIs voraus, darunter unter anderem Tableau, Microsoft Azure und SharePoint, sowie Amazon S3.

Der erste Projektabschnitt des Projektes Inspire hat uns an vielen Stellen in der Unternehmung Möglichkeiten aufgezeigt, wo wir innerhalb unserer alltäglichen Abläufe Effizienzen bspw. in Form von Automatisierungen und einheitlichen Konventionen heben können. Für uns ist mit dem ersten Meilenstein ein erstes Kapitel in unserem Digitalisierungsprozess zu Ende gegangen und trotz der thematischen Komplexität freuen wir uns das Projekt gemeinsam weiterzuführen. Die Zusammenarbeit mit Sourceboat habe ich als stets professionell, lösungsorientiert und sachlich erlebt.
_Julian Schmidt (Regulierungsmanager, Controller)

Single Point of Contact.

Das neu entwickelte Portal wird über das Excel Add-In mit den unterschiedlichsten Daten bespielt. Der bisher händische Prozess zum Im- & Export erfährt dadurch eine signifikante Verbesserung, was sowohl den Aufwand, als auch die Qualität betrifft.

Das zentrale Portal dient nun als Single Point of Contact zwischen EVU-ASSIST und Dritten. Dabei ergeben sich nicht nur neue, direktere Kommunikationswege, sondern auch die Möglichkeit, die bislang angebotenen Services zu erweitern. So werden die Daten aus dem Excel Add-in an einen Amazon S3 Speicher weitergeleitet, welcher die Schnittstelle zu M2. aus Berlin darstellt. Die Daten werden dort abgeholt, um alle relevante Daten ordentlich aufzubereitet, um umfangreiche Dashboards und aufwändige Visualisierungen zu erstellen. Über die Integration von Microsoft SharePoint können Dateien zwischen der EVU-ASSIST und Kunden ausgetauscht werden.

Weitere Infos auf evu-assist.de.

Technologien

Elixir · Phoenix · LiveView · TailwindCSS · PostgreSQL · Minio · Docker · Sentry · React · OfficeJS · Kubernetes

Aus dem Blog

  • API Token Cache via Elixir GenServer · Im Zuge der Entwicklung einer Sharepoint-Integration, müssen Schnittstellen von Microsoft eingebunden werden. Die Authentifizierung der Schnittstelle haben wir in einen separaten Prozess ausgelagert, um immer einen aktuellen Token zur Verfügung zu haben.
Wer macht denn sowas?
Unsere Crew stellt sich vor >>>